„T3 – Train the Trainer“ ist eine professionelle und fundierte Weiterbildung für angehende Trainer*innen und solche, die bereits einschlägige Erfahrungen im Bereich der Erwachsenen(weiter)bildung sammeln konnten. Methodisch-didaktische Grundlagen und die gezielte Stärkung der Trainer*innenpersönlichkeit bilden in der Weiterbildung eine Einheit.

Die Weiterbildung umfasst 10 aufeinander abgestimmte, aber in sich abgeschlossene Seminarbausteine und ein Abschlusskolloquium.

Themen:

  • Einsatz des Trainer*innen-Handwerks in verschiedenen Zusammenhängen
  • Planung des Lehr-Lernprozesses
  • Gestaltung von didaktischen Spannungsbögen
  • Steuerung von Gruppenprozessen
  • Einsatz von kreativen Methoden im Seminarkreislauf
  • Visualisierung, Präsentation und Selbstpräsentation
  • Training im digitalen Raum
  • Gesprächsführung und Konfliktgespräche
  • Selbstmanagement und Akquisition


Praxisnähe
Die Weiterbildung „T3 – Train the Trainer“ legt großen Wert auf die praktische Umsetzbarkeit der Lerninhalte. Alle angebotenen Modelle und Methoden werden ständig in Bezug zur Berufspraxis im Bereich Training und Weiterbildung gesetzt.

Methodik / theoretische Grundlagen
Unsere Weiterbildungsmethoden orientieren sich am Bedarf der Teilnehmenden, aktivieren zur Mitarbeit und zu selbst gesteuertem Lernen, fördern Kreativität und geben genügend Raum, sich selbst zu erproben. Wir sind den Methoden der humanistischen Psychologie verpflichtet.

Hochschulzertifikat
Alle Teilnehmer*innen, die eine wissenschaftliche Abschlussarbeit anfertigen, erhalten nach erfolgreich abgeschlossener Abschlusspräsentation ein Hochschulzertifikat der Hochschule Hannover. Damit gewährleisten wir eine durchgängig hohe Qualität der gesamten Weiterbildung.

Kompetente Projektpartner
Das Programm von „T3 – Train the Trainer“ wurde gemeinsam vom Bildungswerk ver.di, dem Bildungsverein Hannover und der Weiterbildung der Hochschule Hannover entwickelt. Die langjährige Erfahrung dieser drei Bildungsanbieter im Bereich Training und Qualifizierung sowie die Verbindung von wissenschaftlicher und berufsorientierter Erfahrung machen diese Weiterbildung zu einem hochwertigen Angebot.

Zielgruppe und Voraussetzungen
Die Weiterbildung lebt vom Austausch zwischen versierteren Trainer*innen und Einsteiger*innen. Ein umfangreiches Vorwissen oder Erfahrung im Trainingsbereich ist nicht zwingend notwendig, aber von Vorteil. In einigen Modulen wird ein eigener Laptop, ein Tablet oder ein Computer mit Webcam und ggf. Headset benötigt.

Organisationsform und Umfang
Die Weiterbildung „T3 – Train the Trainer“ ist nach dem Lehrgangsprinzip gestaltet und besteht aus 10 aufeinander bezogenen, aber in sich abgeschlossenen Modulen. Die Weiterbildung ist nur als Ganzes zu belegen und umfasst insgesamt 176 Unterrichtsstunden im Zeitraum von 10 Monaten.

Seminarzeiten
Die Seminarblöcke finden grundsätzlich am Freitag und Samstag in der Zeit von 9:00-17:00 Uhr statt und beinhalten jeweils 16 Unterrichtsstunden. Eine Ausnahme macht die Bildungsurlaubswoche, die bereits an einem Mittwoch startet und insgesamt 32 Unterrichtsstunden hat.


Corona-Hinweis
Aufgrund der zum Zeitpunkt der Planung unsicheren Lage hinsichtlich der Entwicklung der Corona Pandemie, behalten wir uns vor, kurzfristig Präsenztermine zu verschieben bzw. in einem Online-Format anzubieten oder die Reihenfolge der Bausteine zu ändern, soweit das Curriculum es zulässt. Wir bemühen uns dabei im Rahmen unserer Möglichkeiten um einen realistischen Planungshorizont.

Termine & Bausteine

07. - 08.09.2022 | Kick-Off: Den Rahmen setzen und in Kontakt kommen
09. - 10.09.2022 | Methoden und Didaktik I
(Blockwoche - Bildungsurlaub)

16. - 17.09.2022 | Lehr- und Lernangebote didaktisch fundiert planen
07. - 08.10.2022 | Visualisierungstechniken und Dokumentation
04. - 05.11.2022 | Methoden und Didaktik II
02. - 03.12.2022 | Methoden und Didaktik im digitalen Raum
13. - 14.01.2023 | Trainer*innen als Spezialist*innen für Kommunikation I
10. - 11.02.2023 | Atmung und Stimme / Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
17. - 18.03.2023 | Trainer*innen als Spezialist*innen für Kommunikation II
12. - 13.05.2023 | Trainer*innen als Spezialist*innen für Kommunikation III
23. - 24.06.2023 | Abschlusskolloquium

Beginn

7. September 2022

Umfang

176 U-Std.

Veranstaltungsorte

Hochschule Hannover
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover


Bildungsverein
Am Listholze 31
30177 Hannover


Online

Kosten

2.950,- € zzgl.
250,- € Prüfungsgebühr

Referent*innen

Beate Josten
Jessica Lerena-Dreger
Markus Schlüter
Mechthild Klotz
Monika Stöhr
Sarah Sahl
Silke Frerichs
Sylvia Kindlein

Infotermin

31. Mai 2022, 18:00 Uhr
Zur Online-Anmeldung

Bildungswerk ver.di
Goseriede 10
30159 Hannover

In Kooperation mit

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Anne Brüning


Seminarorganisation

Lars Schubert
Tel.: 0511 12400-426
Fax: 0511 12400-422