Trainingsdesign ist ein Prozess und beinhaltet eine systematische Planung, Entwicklung und Evaluierung von Lernumgebungen und Lernmaterialien. Das gilt im Präsenzformat genau so wie in der Online-Veranstaltung. Teilweise sind die Herausforderungen für die Teilnehmenden die gleichen, es kommt aber im digitalen Lernraum noch eine technische Komponente hinzu. Darüber hinaus ist auch die Aufmerksamkeitsspanne unserer Zielgruppen im digitalen Raum eine ganz andere als im Präsenzseminar. Prägnante Lernerfahrungen müssen deshalb auf anderem Wege erzielt werden.

In unserem Seminar werfen wir einen Blick auf die Besonderheiten der Online-Didaktik und schauen uns unterschiedliche Online-Lernformate an. Anhand der ZIM-Methode üben wir am eigenen Schulungskonzept die Übertragung in den digitalen Raum. Im Austausch reflektieren wir die Umsetzung der Konzepte und schauen, ob wir unsere Zielgruppe damit abholen können.

Folgende Fragen bilden die Leitplanken für unser Seminar:

  • Was sind die Besonderheiten beim Online-Training? Grundlagen der Online-Didaktik
  • Wie plane ich mein Online-Seminar und was muss ich dabei berücksichtigen?
  • Welche Methoden eignen sich für mein Schulungskonzept?
  • Wie halte ich die Aufmerksamkeit meiner Zielgruppe vor dem Bildschirm?

Teilnehmer*innen dieser Aufbau-Qualifizierung sollten bereits über Grundlagen in Training, Beratung oder Coaching verfügen und erste Schritte im digitalen Raum gegangen sein.

Beginn

28. Juni 2022

Umfang

20 U-Std.

Veranstaltungsort

Online

Kosten

320,- €

Referent*innen

-

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Anne Brüning


Seminarorganisation

Lars Schubert
Tel.: 0511 12400-426
Fax: 0511 12400-420