Nicht noch ein Online-Seminar!
Schon wieder eine Videokonferenz?!
Aber Präsenz-Seminare machen viel mehr Spaß und sind interaktiver!
Online-Seminare sind doch wie fernsehen: konsumieren und berieseln lassen!

Wie oft hören wir diese Argumente, wenn es um Online Veranstaltungen geht. Dabei gibt es viele Möglichkeiten für eine spannende und abwechslungsreiche Gestaltung digitaler oder hybrider Formate.

Und damit die Teilnehmenden in Zukunft aus dem Online-Format mit der Aussage gehen: „Ich habe ganz vergessen, dass wir uns nur online getroffen haben!“ geht es in dieser Aufbau-Qualifizierung um die interaktive Gestaltung von digitalen Formaten – vom Seminar bis zur Beratung.

Dabei wird es vor allem um die Frage gehen, welche Tools und Anwendungen Trainer*innen, Referent*innen, Coaches u.a. Personen dabei unterstützen können, alle digital zu erreichen und gemeinsam an Inhalten und Themen zu arbeiten. Hierzu werden verschiedene Tools und Anwendungen vorgestellt und dann ganz praktisch ausprobiert und verschiedene Einsatzmöglichkeiten entwickelt. Die Palette kann hier vom gemeinsamen Bearbeiten/Ideen/Themen sammeln bis hin zu Abfragen oder spielerisch auflockernden Elementen reichen – also auf die Umsetzungen, die wir zur methodischen Gestaltung von Bildungs- und Beratungsformaten brauchen.

Dabei wird nicht nur Frage von Nutzerfreundlichkeit, Kosten und Datenschutz behandelt werden, sondern auch wie die Anwendungen genutzt werden können, wenn die technischen Kompetenzen und Ausstattungen der Teilnehmenden unterschiedlich sein können. Denn statt um Technikfrust soll es hier um die Gestaltung des digitalen Raumes gehen.

Begleitet werden die zwei Tage durch Selbstlern-, Übungs- und Austauschphasen im analogen als auch digitalen Raum.

Dieses Angebot ist Teil der Aufbau-Qualifizierungen “Digital in Bildung & Beratung“. Jedes Angebot ist dabei in sich thematisch abgeschlossen.

Beginn

22. Juni 2021

Umfang

20 U-Std.
davon 4 U-Std. als Selbstlernphase

22., 24., 26. Juni und 1. Juli 2021

Veranstaltungsort

Online

Kosten

350,- €

Referent

Philipp Popp

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Sarah Sahl


Seminarorganisation

Alexandra Stoßnach
Tel.: 0511 12400-410
Fax: 0511 12400-420