In der Gestaltung früher Lern- und Lebenswelten spielt neben der Familie die Kindertageseinrichtung zunehmend eine zentrale Rolle. Der Ausbau der institutionellen Betreuung der Kinder bis 3 Jahren hat mittlerweile einen anerkannten Stellenwert in der Bildungslandschaft und stellt eine besondere Herausforderung in der Frühpädagogik dar. Sie erfordert vor allem ein neues Fachwissen, welches sich auf aktuelle Erkenntnisse aus der Bindungsforschung, der Entwicklungspsychologie und der Neurobiologie bezieht, sowie eine professionelle Haltung, die sich an den Bedürfnissen und Ressourcen des einzelnen Kindes orientiert. Alles was Kinder in den ersten drei Jahren erfahren, bewältigen und lernen können, nimmt Einfluss auf ihre gesamte weitere Entwicklung. Daher ist neben der fachlichen Qualifizierung ebenso eine Neudefinition der eigenen Rolle als pädagogische Fachkraft in der Arbeit mit Kindern unter drei von Nöten. Entwicklungsbegleitung hat einen entscheidenden Einfluss auf das, was Kinder in ihrem Selbstbild integrieren, welche Widerstandskräfte und Schutzfaktoren sie implementieren werden.

Die Eigenleistung in dieser Qualifizierung besteht in der Erarbeitung eines selbstgewählten Praxisthemas inklusive Präsentation.

Zielgruppe
Kita-Fachkräfte

Module

Modul 1: Warum denke ich, was ich denke? – Warum fühle ich, was ich fühle? – Warum tue ich, was ich tue?

  • Biografische Selbstreflexion
  • Rollen- und Selbstverständnis der päd. Fachkräfte
  • Professionelle Haltung

Modul 2: Die Fachkraft als sicherer Hafen

  • Bindung- und Bedürfnisorientierung als Entwicklungsnotwendigkeit
  • Widerstandskräfte und Schutzfaktoren
  • Eingewöhnungen kultursensibel gestalten

Modul 3: Was ist eigentlich „Normal“?

  • Entwicklungspsychologische Grundlagen
  • Die „Guten Gründe von Verhalten“
  • Ressourcenorientierung

Modul 4: Schlüsselsituationen im pädagogischen Alltag

  • Essen
  • Schlafen
  • Begleitung in der Autonomie der Ausscheidungen
  • Angebotskultur
  • Selbst- und Mitbestimmung, Kompetenzerleben in der frühen Kindheit

Modul 5: Vom Ich zum Wir

  • Die sozial-emotionale Entwicklung von Kindern und ihre Bedeutung in der pädagogischen Praxis
  • Kratzen, Beißen, Hauen
  • Die Wirkung unserer (An)Sprache auf das Selbst-Bewusstsein des Kindes
  • Die Bedeutung des Spiels für die sozial-emotionale Entwicklung

Modul 6: Obacht und Achtung bei der Beobachtung (digital unterstützt)

  • Der Einsatz digitaler Medien als Mehrwert und Impuls im Kontext der Beobachtungs- und Dokumentationsarbeit im Kita-Alltag
  • Entwicklungs-Dokumentation digital unterstützt
  • Portfolio – Das Buch des Kindes – Lerngeschichten digital unterstützt

Modul 7: Ohne Eltern geht es nicht

  • Elterngespräche
  • Erziehungspartnerschaft

Modul 8: Transfer in die Praxis - Abschlusskolloquium mit Zertifizierung

  • „Wie konnten und können wir die Inhalte in der Praxis verankern und umsetzen?“
  • „Wo wurden/werden Veränderungen sichtbar?“
  • Individuelle Prozesse, Entwicklungsschritte und der persönliche Lernweg der Teilnehmer*innen

Anmeldung & Beratung

Tina Scheef
04131 40946-26
tina.scheef(at)bw-verdi.de

Beginn

Ab Januar 2022

Wir schicken Ihnen eine detaillierte Ausschreibung mit Terminen, Trainer*innen, Veranstaltungsort und Kosten zu.
Verbreiten Sie die Ausschreibung in ihrem Kita-Netzwerk.

Unsere Qualifizierungen starten ab 12 Teilnehmenden.

Umfang

11 Tage

Veranstaltungsort

Niedersachsenweit

Gerne organisieren wir diese Qualifizierung in Ihrer Region.

Kosten

2.112,- € ohne Förderung
220,- € mit Förderung

Für eine Beratung zu Förderungsmöglichkeiten, sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Tina Scheef


Seminarorganisation

Region Lüneburg
Tel.: 04131 40946-0
Fax: 04131 40946-10