Videoaufnahmen werden in der Kita in zunehmendem Maße zur Optimierung und zur Qualitätssicherung der pädagogischen Arbeit genutzt. Die Nutzungsmöglichkeiten reichen von diagnostischen Zwecken und der Dokumentation von Bildungsprozessen im Kontext der Entwicklungsbegleitung der Kinder bis hin zur Unterstützung der Praxisanleitung. Mit Hilfe von Videoaufnahmen besteht die Möglichkeit, objektiver und zielorientierter vorzugehen, die eigene Wahrnehmung zu überprüfen und zielgerichtet ausgewählte Videosequenzen primär ressourcenorientiert für die Zusammenarbeit mit Kolleginnen, Eltern, den Kindern und anderen Fachdisziplinen zu nutzen. In dieser Qualifizierung lernen die Teilnehmenden die Methode der ressourcenorientierten Videoarbeit kennen und üben den praktischen Einsatz in ihren Einrichtungen.
Die Eigenleistung besteht in der Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung und Reflexion der praktischen Videoarbeit.

Zielgruppe
Kita-Fachkräfte

Module

Modul 1: Einführung in die ressourcenorientierte Video-Arbeit
Kennenlernen der ressourcenorientierten Videoarbeit anhand von Demomaterial und praktischen Übungen. Infos zur technischen Ausstattung, Voraussetzungen für digitales Arbeiten während des Kurses, Datenschutz, Einsatzbereiche.

Modul 2: Thementag - Grundlagen des systemischen Arbeitens in der Kita
Genogrammarbeit, Fragetechniken, Netzwerken und Vorbereitung auf die praktische Videoarbeit in den Kitas.

Modul 3: Ressourcenorientierte Auswertung der Videoaufnahmen
Vorstellung der ersten Videoaufnahme der Teilnehmenden in der Gesamtgruppe. Ressourcenorientierte Auswertung der Videoaufnahmen in Bezug auf stattfindende Kommunikation und Interaktion. Neue Aufgaben für die nächsten Videoaufnahmen werden besprochen.

Modul 4: Thementag: Bindungsqualitäten und ihre Bedeutung für die Kita
Grundlagen der Bindungstheorie werden vermittelt und die TN haben die Möglichkeit, Videoaufnahmen aus ihrer Praxis mit ihren Anliegen/Fragestellungen einzubringen. Ideen für das diesbezügliche weitere pädagogische Vorgehen werden erarbeitet.

Modul 5: Fallbesprechungen
Fallbesprechungen in der Gesamtgruppe mit Videoaufnahmen und Besprechung des weiteren Vorgehens in der Praxis. Inklusive Leitfaden für abschließenden Erfahrungsbericht.

Modul 6: Abschlusskolloquium
Vorstellung von kurzen Videosequenzen aus der praktischen Arbeit. Rückmeldungen zum Erfahrungsbericht. Bilanzgespräch zum Zertifikatskurs (Bewertungsbögen).

Anmeldung & Beratung

Tina Scheef
04131 40946-26
tina.scheef(at)bw-verdi.de

Beginn

Ab Januar 2022

Unsere Qualifizierungen starten ab 12 Teilnehmenden.

Umfang

7 Tage

Veranstaltungsort

Niedersachsenweit

Gerne organisieren wir diese Qualifizierung in Ihrer Region.

Kosten

1.400,- € ohne WiN-Förderung
168,- € mit WiN-Förderung

Für eine Beratung zur WiN-Förderung, sprechen Sie uns gerne an.

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Tina Scheef


Seminarorganisation

Region Lüneburg
Tel.: 04131 40946-0
Fax: 04131 40946-10