Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-410

Regenerationskompetenz (RKT®)

Training zur Optimierung der Regenerationskompetenz am Arbeitsplatz

Bildungsurlaub | 2. - 6. November 2020

Download Flyer "Regenerationskompetenz" 2020 (Pdf)

Studien belegen hinreichend, dass Menschen in ihren Arbeitsprozessen immer häufiger und heftiger Stressphasen ausgesetzt sind, mit Konsequenzen für ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die Zahl der durch psychische Erkrankungen verursachten „Arbeitsunfähigkeitsfälle“ hat seit 1995 um 80% zugenommen.

Erholungsfähigkeit wird daher zukünftig eine Schlüsselkompetenz.

Regenerationskompetenz (RKT®) bedeutet Erholungsfähigkeit nach Stressphasen oder Stresssituationen. Gemeint ist die Fähigkeit, die dabei verausgabte Kraft durch ein geeignetes Training wiedererlangen zu können. Mit Übungen aus dem Qigong, eine Disziplin aus der Traditionellen chinesischen Medizin, können Haltung, Bewegung, Atmung und mentale Aktivität reguliert werden.

Das „RKT®-Training“ ist in der Abteilung für Gesundheits- und Klinische Psychologie der Uni Oldenburg unter Berücksichtigung gesundheits- und erholungswissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt worden und hat sich inzwischen in der Praxis des regenerativen Stressmanagements ebenso bewährt wie in der allgemeinen Prävention.
                                                     
Themen:

  • Regulation und Kompetenz
    - die Regenerationskompetenz – eine vernachlässigte Fähigkeit
    - die Regenerationskompetenz und das Thema Gesundheit (auch im gesellschaftspolitischen Kontext)
  • Belastung am Arbeitsplatz und die gesundheitlichen Folgen
    - Erholungshemmer und Erholungsförderer erkennen und handhaben
  • Methoden zum Ausbau der Erholungskompetenz
    - Mit RKT-Qigong® neue Kraft schöpfen

Umfang

36 U-Std.

Veranstaltungsort

Bildungswerk ver.di
Goseriede 10
30159 Hannover

Kosten

390,- €
365,- €
für ver.di-Mitglieder

Ohne Unterkunft und Verpflegung

Referentin

Petra Jokuszies-Bülter

Freistellung

Freistellungsmöglichkeit nach NBildUG liegt vor

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Ursel van Overstraeten


Seminarorganisation

Britta Gabriel
Tel.: 0511 12400-410
Fax: 0511 12400-420