Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-410

Die Aufgabe der Praxisanleiter*innen ist es die Auszubildenden bestmöglich in der Praxis zu unterstützen sowie Kompetenzen zu vermitteln im Sinne „Hilf mir, es selbst zu tun!“ (Maria Montessori). Als besonders wichtiges Instrument dient die eigene Selbstreflexion; sowohl auf Seiten der Praxisanleiter*innen als auch auf Seiten der Auszubildenden, um sich und andere besser verstehen und voneinander lernen zu können. Hierfür werden in jedem der folgenden Angebote Tools, Methoden und Modelle an die Hand gegeben.

Angebot 1

Sich selbst und andere besser verstehen mit DISG®

Praxisanleiter*innen arbeiten mit Menschen zusammen, die verschiedene „Arbeitsstile“ haben. Um diese besser verstehen zu können, kann das millionenfach eingesetzte und sehr anschauliche Tool „DiSG“ genutzt werden, welches den Dominanten, den Initiativen, den Stetigen und den Gewissenhaften Stil unterscheidet. Die Teilnehmer*innen können sich selbst testen und lernen andere Menschen besser einzuschätzen.

(Qualifizierung u. Teilnahme am DISG®-Arbeitsplatzprofil)


Angebot 2

Die Praxisanleiter*innen als Coaches

Es ist oft hilfreicher bei der Entwicklung eigener Lösungen unterstützt zu werden als Ratschläge zu erhalten. Das ist mit einem Coachingansatz möglich. Hierfür machen Lehrcoaches die Praxis anleiter*innen mit der lösungs- und ressourcenorientierten Grundhaltung des Coachings vertraut und vermitteln Coachingmethoden, die zur An- und Begleitung der Auszubildenden genutzt werden können.


Angebot 3

Kollegiale Beratung – ein wirksames Unterstützungstool

Die Kollegiale Beratung hilft bei der Suche nach Lösungen für konkrete Praxisprobleme, Reflexion der beruflichen Tätigkeit und der Berufsrolle, Stärkung der Professionalität, Ausbau von Schlüsselkompetenzen sowie Unterstützung und Entlastung.

Die Transparenz und hohe Strukturierung des Verfahrens verhindern, dass Teilnehmer*innen durch vorschnelle Bewertungen anderer „überfahren“ werden und nicht zu einer eigenen Lösung finden. Ziel ist es, dass das Instrument fest installiert und selbständig weitergeführt wird.


Angebot 4

Das Selbstmanagement – Zürcher Ressourcen Modell

Sie stolpern bei der Realisierung Ihrer Ziele immer wieder über alte Gewohnheiten? Diese Problematiken kennen wir alle. Es gibt viele gute Gründe, die uns von der Erreichung unserer Ziele abhalten. Gemeinsam ist diesen Gründen, dass die Hindernisse auf unserem Weg immer dann auftauchen, wenn wir den Zugang zu unseren eigenen Ressourcen nicht finden. Diesen Zugang wollen wir mit Hilfe des wissenschaftlich fundierten und vielfach bewährten Züricher Ressourcen Modells eröffnen.

Umfang

Pro Angebot:
09:00 - 15:30 Uhr
24 Unterrichtseinheiten

Angebot 1

Termine: 08.02., 09.02., 15.02.2021

Kosten: 550,- €

Veranstaltungsort: Online-Angebot

Referentin: Dr. Ina Cramer

Zur Online-Anmeldung

Angebot 2

Termine: 17.03., 18.03., 25.03.2021

Kosten: 450,- €

Veranstaltungsort: Online-Angebot

Referentin: Dr. Ina Cramer

Zur Online-Anmeldung

Angebot 3

Termine: 04.05., 05.05., 06.07.2021

Kosten: 450,- €

Veranstaltungsort: Online od. Präsenz

Referentin: Natalia Bock

Zur Online-Anmeldung

Angebot 4

Termine: 08.06., 09.06., 05.10.2021

Kosten: 450,- €

Veranstaltungsort: Präsenz-Angebot

Referentin: Natalia Bock

Zur Online-Anmeldung

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Franka Lindow


Seminarorganisation

Region Lüneburg
Tel.: 04131 40946-0
Fax: 04131 40946-10