Der Clown und Theatertherapeut David Gilmore stützt und fördert den inneren lebendigen Freiraum durch die Spielfreude des Clownspiels. Wenn wir Hindernisse, Teufelskreise und den sie schützenden "Esel" als Spielmaterial erleben können, stärken wir die Fähigkeit, den Zugang zu unserer Lebensfreude immer wieder herzustellen. In einem beraterischen Kontext können Klient*innen und Patient*innen dazu ermutigt werden, sich auf einen heilsamen Prozess einzulassen, Körper und Emotion, "sprechen" zu lassen und ihre schützenden Inszenierungen aus einem gelösten Spielraum heraus bewusst zu inszenieren. So entwickeln sie sowohl eine Nähe zu sich als auch eine Distanz zu den Prägungen, mit denen sie sonst zu kämpfen haben. Die Position des Beratenden ist hier, die eines sowohl einfühlenden als auch provokativen "närrischen Begleiters" und Regisseurs.
 
Themen

  • David Gilmores "närrisches Persönlichkeitsmodell"
  • Die "Mechanik" der Komik
  • Einschränkende Verhaltens- und Lebensmuster als Spielmaterial
  • Die Null, der "Esel" und die rote Nase

Zu David Gilmore

Nach einem Studium an der Universität Cambridge in England (Sprachen, Literatur, Geschichte) zog David Gilmore 1972 nach Westberlin, wo er zunächst als Sprachlehrer (Spielen und Lernen) beim Sender Freies Berlin arbeitete. Während der Gründung des Projekts KOMMRUM e.V. (1978) als Begegnungs- und therapeutisches Zentrum fing er an, Spiel, Komik und Lernen und heilsamer Humor zu kombinieren. Dabei halfen seine Begegnung, Aus- und Fortbildungen mit den sogenannten "radikalen Therapeuten" in San Francisco und verschiedenen Formen der Körper- , Atem- und systemisch-orientieren Therapie sowie mit den Improvisationskünstlern um Whoopi Goldberg (Blake Street Hawkeyes), mit der Tanzform Kontaktimprovisation und in Deutschland mit dem Clown Johannes Galli u.a. Er bietet im gesamten deutschsprachigen Raum Seminare und Veranstaltungen zu seinem körper- und erlebnisorientierten, spielerischen Umgang mit Humor.

Veröffentlichung: "Der Clown in uns - Humor und die Kraft des Lachens", Kösel, München 2007
Weitere Infos unter www.davidgilmore.com

Programm

09:30 Uhr - Check-In Begrüßungskaffee | Verteilung von roten Nasen

10:00 Uhr - Begrüßung

10:15 Uhr - David Gilmores "närrisches Persönlichkeitsmodell" | Übungen im Raum „Die Wirkung von Spiel und Ausdruck“

11:15 Uhr - Die "Mechanik" der Komik und die rote Nase

12:30 Uhr - Mittagspause

13:30 Uhr - Der Umgang mit dem „Esel“ – Hintergrund und Übung

15:00 Uhr - Kaffeepause mit Kuchenbuffet

15:30 Uhr - Lebensmuster als „Spielmaterial“ – den „Esel“ umarmen

16:30 Uhr - Ende der Veranstaltung

Umfang

10:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bildungswerk ver.di
Goseriede 10
30159 Hannover

Kosten

120,- €

Referent

David Gilmore

Moderation

Ursel van Overstraeten

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Verantwortung

Ursel van Overstraeten


Seminarorganisation

Lars Schubert
Tel.: 0511 12400-426
Fax: 0511 12400-420