Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-410

Umgang mit traumatischen Belastungen

 Werkzeuge und Hilfen

Coaching Fachtagung | Termin: 3. April 2019

Download Flyer "Umgang mit traumatischen Belastungen" 2019 (pdf)

Wichtige neurowissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Traumatisierung und Traumatherapie sind Gegenstand dieser Tagung. Prof. Dr. Thomas Löw gibt Anregungen für die Arbeit mit traumatisierten Menschen, auch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg, und für Helfer*innen und Berater*innen.

Die Instrumente können von allen genutzt werden und unterstützen im professionellen Handeln. Das von Prof. Dr. Thomas Löw gewählte Setting erlaubt ein psychotherapeutisches „Reprocessing“, also eine „Wiederaufbereitung“ des traumatischen Geschehens, das z.B. mit EMDR gut belegt ist. Kreative Medien wie Sandspiel, Kunst und Bibliotherapie sind die Essenz der derzeit effektivsten, hauptsächlich verhaltenstherapeutischen Trauma - interventionen.

Weiterhin stellt Prof. Dr. Thomas Löw sein Konzept für den Einsatz geschulter Traumahelfer*innen vor. Diese unterstützen die Psychotherapeut* innen in den Gruppensitzungen und vermitteln stabile Präsenz sowie die in der Traumatherapie notwendige Zeugenschaft und leiten – wenn notwendig – die Selbststabilisierungsübungen an.

Neben der Psychotraumatologie und Neurophysiologie geht es während unserer Fachtagung um die praktische Umsetzung des Gruppentherapiekonzeptes „Der Regensburger Weg“ mit allen Interventionstechniken der Psychotherapie und Stabilisierungsmöglichkeiten.

Veranstaltungsort

Bildungswerk ver.di
Goseriede 10
30159 Hannover

Kosten

120,- € inkl. Tagesverpflegung

Referent

Prof. Dr. Thomas Löw

In Kooperation mit

Ansprechpartnerinnen

Pädagogische Veranstwortung

Ursel van Overstraeten


Seminarorganisation

Alexandra Stoßnach
Tel.: 0511 12400-508
Fax: 051 12400-420