Berufspädagogische Qualifizierung zur Praxisanleitung in Gesundheitsberufen

In den Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen für Gesundheitsberufe sind Ausbildungseinrichtungen im Gesundheitswesen verpflichtet, Fachkräfte für die Praxisanleitung bereit zu stellen. Diese PraxisanleiterInnen nehmen die Aufgabe der praktischen Ausbildung wahr und sind am Ende der Ausbildung Mitglieder im Prüfungsausschuss bei der praktischen Abschlussprüfung.

Nach den Gesetzen für Pflegefachberufe sind für die Tätigkeiten der Praxisanleitung neben einer abgeschlossenen Berufsausbildung eine einjährige Berufserfahrung und ergänzend eine berufspädagogische Zusatzqualifikation von 200 Stunden erforderlich. In dieser Qualifizierung wird auf die 2020 in Kraft tretende Gesetzesänderung im Sinne der „Generalistischen Pflegeausbildung" eingegangen.

Unsere berufspädagogische Qualifikation ist als Modul in einer Leitungsfachweiterbildung (FLP) anerkannt. Ziel ist neben der Vermittlung von Fachwissen der Ausbau der Fähigkeiten und Fertigkeiten, um SchülerInnen während der praktischen Ausbildung schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranzuführen. Des Weiteren werden Beratungskompetenzen vermittelt und erprobt.

Neben den bisherigen Funktionen, die direkte Kontaktperson der Auszubildenden sowie Ansprechperson für die Schulen zu sein, geht es auch um die Wahrnehmung der neuen Rolle als FachprüferIn.

In fünf Modulen (mit jeweils 40 Zeitstunden) werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt.

Inhouse-Schulung

Termin, Kosten und Veranstaltungsort
werden individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt

Umfang

200 Zeitstunden

Ansprechpartnerinnen

Jennifer Hein
Pädagogische Mitarbeiterin
jennifer.hein@erfolgreich-weiterbilden.de

Britta Gabriel
Verwaltung
Tel.: 0511 12400-410
Fax: 0511 12400-420
hannover(at)erfolgreich-weiterbilden.de

Kooperationspartner

Freund und Overlander