Kompaktkurs: Reha- und Sonderpädagogische Zusatzausbildung (ReZa, SPZ)

Download Flyer "Reha- und Sonderpädagogische Zusatzausbildung" 2018 (Pdf)

Ausbilder und Ausbilderinnen in Betrieben müssen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten im Umgang mit Behinderten nachweisen. Der Nachweis erfordert die Teilnahme an einer mindestens 80-stündigen Weiterbildung und muss spätestens 6 Monate nach Beginn der Ausbildung vorliegen. Diese Regelung gilt auch für Ausbilder und Ausbilderinnen in Betrieben, die im Rahmen des sogenannten Kooperationsmodells beteiligt werden.

In dieser Weiterbildung werden Fachkenntnisse erworben, die für die Tätigkeit im genannten Feld nötig sind, um Menschen mit Beeinträchtigung zu unterrichten, auszubilden und anzuleiten.

Inhalte:

  • Reflexion der betrieblichen Ausbildungspraxis
  • Pädagogische und didaktische Aspekte in der Ausbildung
  • Medizinische und diagnostische Aspekte
  • Psychische Aspekte: Kommunikation, Konfliktmanagement
  • Berufliche Rehabilitation
  • Recht
  • Pädagogik und Didaktik

Zielgruppe

Ausbilder*innen sowie Lehrkräfte und Sozialpädagog*innen, die in der Ausbildung von Menschen mit Behinderungen tätig sein wollen und diese Qualifizierung nachweisen müssen.

Abschluss

Trägerprüfung mit Zertifikat

Beginn

12. Januar 2019

Umfang

80 U-Std.

Dauer ca. 4 Monate

Veranstaltungsort

Bildungswerk ver.di

Goseriede 10
30159 Hannover

Kosten

680,- €

Zugangsvoraussetzung

Abgeschlossene Berufsausbildung

und eine geeignete Zusatzqualifikation

Ansprechpartnerinnen

Ursel van Overstraeten
Dipl.-Sozialwissenschaftlerin
Reiss Profile Master
ursel.vanoverstraeten@
erfolgreich-weiterbilden.de

Britta Gabriel
Verwaltung
Tel.: 0511 12400-410
Fax: 0511 12400-420
hannover(at)erfolgreich-weiterbilden.de